Home » #sheldonmussmit » Levitation im Bochumer Westpark

Levitation im Bochumer Westpark

Veröffentlicht am 3. September 2021 um 18:14

Levitation! Hatten wir schon mal und es war lustig. Also auf nach Bochum zum Westpark und mit bester Fotogruppe treffen. Navi sagt 80 Minuten für gut 50 km. Naja, Freitagnachmittag, Berufsverkehr und Sperrung der A40... Hätte man eigentlich wissen müssen. Egal! Ich WILL das jetzt machen. Angekommen, zur Jahrhunderthalle hochgefahren und sogar einen freien Parkplatz gefunden. Läuft!

Sehe Fotogruppe gerade noch um die Ecke verschwinden. Verdammt! Jetzt muss ich den Krempel allein schleppen. Fotorucksack mit Pflastersteinen auf dem Rücken, Trolley mit Hocker und Verkleidungskram in der rechten Hand, Stehleiter lässig über die linke Schulter gehängt und in Richtung der verschwundenen Gruppenmitglieder geeilt. Zum Glück keine Treppen unterwegs. Durchhalten! Gleich geschafft. Die Crew steht auf einer Art Damm. Mist, doch noch eine Hürde. Habe die Wahl, Treppe oder Hang hochzukraxeln. Dauert etwas, bis sie mich erblicken. Herr D. eilt sofort herbei, um mich um die Leiter zu erleichtern. Schenke ihm ein dankbares Schnaufen. Flugs die Requisiten ausgepackt und Kameras auf die Stative gestellt. Herren H. und K. stellen fest, dass Stativ im Auto und Akku zu Hause vergessen wurde. Bin froh, dass sowas nicht nur mir passiert. Da wir noch ein dynamisches und belastbares Model brauchen, wird Herr K. kurzerhand in allen möglichen und unmöglichen Posen drappiert. Herr N. mutmaßt, dass Herr K. nie wieder seinen Akku vergessen wird. Jemand kommt auf die Idee, den angrenzenden Tümpel für Fotos zu nutzen und Herr D. stellt Leiter ins Wasser. Mitglieder weigern sich, Leiter zu betreten. Hab jetzt neben inkontinenten Sheldon noch tropfende Leiter.

Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.