Home » #sheldonmussmit » Weltherrschaft

Weltherrschaft

Veröffentlicht am 12. September 2020 um 17:25

Während ich meine Großeltern nach ihren jeweiligen Wohnorten unterschieden habe, hatte eine Freundin eine liebe Oma und eine böse Oma. Meine Spiegel hingegen hatten bisher keine Namen oder Adjektive. Es gab den Spiegel im Bad, den im Gäste-WC, im Schlafzimmer und den im Flur. Eigentlich nicht übermäßig spannend. Seit neulich differenziere ich meine Spiegel aber sehr wohl.

"Spieglein, Spieglein an der Wand, kann ich so vor die Tür gehen?"

Lieber Spiegel im Schlafzimmer: "Klar, Frau Königin! Ihr seid eine coole Socke und seht toll aus. Geht hinaus und habt Spaß!"

Gemeiner Spiegel im Flur: "Sach ma! Soo willst du unter Leute? Ist dein Friseur gestorben? Meinste nich, datt T-Shirt spackt'n wenig? Tu lieber allen den Gefallen und zieh dir'n Kartoffelsack über oder besser noch 'ne Burka, dann muss auch niemand deinen genervten Blick und die dunklen Ringe unter den Augen ertragen."

"Echt jetzt?!? Der Schlafzimmerspiegel hat aber gesagt..."

"Wow! Der Schlafzimmerspiegel! Na, der musset ja wissen. Wie du meinst! An deiner Stelle würd' ich das Haus nur noch im Dunklen verlassen. Du solltest mindestens zwanzig Kilo abnehmen und einen Termin mit der Bodenseeklinik machen. Your choice!"

"Arschloch! Na gut, dann ziehe ich den Oversize Pulli an und eine Mütze auf. Besser?"

"Wenn du dich mit der albernen Mütze lächerlich machen willst... Und der Pulli lässt dich sowas von unförmig wirken. Ein wenig Schminke könnt' auch nicht schaden."

"Ich bin aber eher der natürliche Typ. Außerdem will ich nur einkaufen gehen."

"Pfffft! Der Prinz könnt' jederzeit am Klopapierregal auf dich warten. Aber so wie du aussiehst..... Nich' mein Problem. Geh' ruhig raus. Harhar!"

Ich glaube, ich vereinbare mal einen Sperrmülltermin. Soll er doch dahin, wo er hergekommen ist. Zum Recyclinghof zu fahren ist mir allerdings zu riskant bei meinem Aussehen.

Und jeder, der jetzt den Kopf darüber schüttelt, dass Dinge mit mir sprechen, sollte mal über die zahlreichen Situationen nachdenken, in denen ihnen der Drucker völlig grundlos auf der Nase herumgetanzt hat. Sie leben! Alle! Und sie wollen die Weltherrschaft!

Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen

«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.